Bartzubehör – Was du unbedingt brauchst!

Bartzubehör

Männer tragen gern einen Bart, was den Frauen gefällt ;). Dies zeigt schon seit langem der Trend! Der Bart steht für Männlichkeit. Die Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass er gepflegt ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Vollbart, Schnauzer oder 3-Tage-Bart handelt.

Eine ungenügende Bartpflege erzielt schnell einmal das Gegenteil, denn er wirkt nicht mehr anziehend. Der folgende Ratgeber erläutert Dir, wie und mit welchem Bartzubehör deinen geliebten Bart am besten pflegen kannst.

Der Bart ist das beste Accessoire des Mannes. Ob Schnauzer, Vollbart oder Kinnbart, es gibt viele Möglichkeiten, ihn zu tragen und für jede Gesichtsform den passenden Bart.

Bei einem runden Gesicht sollte der Bart kurz sein und nicht zu füllig gehalten werden. Ein Vollbart passt hier nicht, sondern ein Kinnbart, da das Gesicht damit optisch schlanker wirkt. Falls Du ein längliches Gesicht hast, lässt ein Vollbart die Proportionen harmonischer erscheinen.

Bei einem eckigen Gesicht passt ein Oberlippenbart, der schmal geschnitten ist. Dieser ist auch bekannt als Schnurrbart oder Schnauzer. Auch ideal ist hier ein Vollbart. Doch ganz gleich, für welchen Bart Du Dich entscheidest, die richtige Pflege mit dem passenden Bartzubehör ist sehr wichtig.

Bart reinigen mit einem Bartshampoo

Der Bart muss regelmäßig gewaschen werden, um eine Geruchsbildung zu verhindern und den Bart zu pflegen. Für die Reinigung des Bartes kannst Du ein spezielles Shampoo verwenden. Damit sorgst Du auch dafür, dass der Bart nicht austrocknet.

Der Schaum wird mit reichlich Wasser ausgespült. Ein herkömmliches Shampoo solltest Du für die Bartwäsche nicht verwenden. Die Haut kann dadurch austrocknen, jucken oder unrein werden.

Bartöl für die Pflege

Danach solltest Du etwas Bartöl, ein weiteres wichtiges Bartzubehör, auf den Bart geben, denn dieses macht ihn angenehm weich. Dies sieht nicht nur schöner aus, sondern fühlt sich auch viel besser an. Mit den Stoffen im Bartöl wirkst Du gleichzeitig auch einem Juckreiz entgegen, da sie die Barthaare sowie die darunter liegende Haut pflegen.

Außerdem bekämpft das Bartöl trockene Haut, die insbesondere nach der Wachstumsphase oftmals entsteht. Die im Öl enthaltenen Trägeröle bilden die Basis für eine natürliche Bartpflege. Sie versorgen Bart und Gesichtshaut mit der erforderlichen Feuchtigkeit.

Du kannst das Bartöl mit einer Bartbürste gleichmäßig verteilen. Zudem entwirrt sie krauses Barthaar und regt die Talgproduktion an. Einen Fön zum Trocknen des Bartes solltest Du nicht verwenden, denn die heiße Luft kann zu Hautirritationen führen. Tupfe den Bart lieber mit einem trockenen Handtuch ab.

Bart kämmen

Die Bartpflege mit dem erforderlichen Bartzubehör dauert genauso lange wie die tägliche Rasur. Wenn Du also darauf hoffst, dass Du mit einem Vollbart Zeit sparst, irrst Du.

Ganz im Gegenteil: Ein Vollbart benötigt eine besondere Pflege.

Um die Konturen nachzuschneiden, eignen sich Nassrasierer gut. Konturenschneider ermöglichen dank der schlanken Bauweise und der sehr kleinen Klingen besonders feine oder auch ausgefallene Konturen.

Langhaartrimmer mit Aufsätzen zwischen zwei und fünf Millimetern sind ideal, um die Länge des Bartes zu kontrollieren. Vollbärte sehen sehr ungepflegt aus, wenn sie wild wuchern und dies passiert schneller, als Du denkst.

Bärte sollten täglich mit einem Bartkamm gekämmt und anschließend in Form gebracht werden. Dadurch erscheint er gepflegt. Es gibt auch Bartkämme, die für lange und dicke Bärte geeignet sind.

Bei der Pflege eines Schnurrbartes hat sich eine schmale Bartbürste bewährt. Es empfiehlt sich, als Bartzubehör Bartbürste und Bartkamm im Set zu kaufen.

Bartzubehör-Bartbürste

Die Bartbürste hat folgende Vorteile im Überblick:

  • Das Bartöl kann gut eingebracht werden
  • Der Bart wird geglättet
  • Kleinere Haarknötchen werden entwirrt
  • Die Durchblutung wird angeregt
  • Es wirkt wie eine angenehme Gesichtsmassage
  • Bartschuppen werden abtransportiert
  • Die Bartbürste hat im Vergleich zum Bartkamm mehr Borsten, sodass sie mehr Haare auf einmal erfasst

Der Bartkamm hat folgende Vorteile im Überblick:

  • Größere Verknotungen werden entwirrt
  • Die Barthaare werden geglättet und in Form gebracht
  • In der Kombination mit einer Bartschere werden die Barthaare gekürzt
  • Ein Bartkamm eignet sich gut für grobe Fälle
  • Verschmutzungen werden aus dem Bart entfernt
  • Der Bartkamm ist handlich und zum Mitnehmen für unterwegs geeignet
Bartzubehör Bartkamm

Bart stutzen und trimmen

Das regelmäßige Stutzen und Schneiden mit einer Bartschere, die unter dem Bartzubehör nicht fehlen darf, ist ebenfalls sehr wichtig. Damit kannst Du dafür sorgen, dass der Bart gleichmäßig lang und dicht ist. Dabei solltest Du die Übergänge und den Oberlippenbart beachten. Die Haare der Koteletten wachsen beispielsweise im Vergleich zum eigentlichen Bart oftmals schneller. Daher muss insbesondere der Übergang regelmäßig getrimmt werden.

Auch im Halsbereich muss er ordentlich herausgearbeitet werden. Alle Übergänge sollten ebenmäßig sein, denn nur dann sieht der Bart richtig gepflegt aus. Der Oberlippenbart muss ebenfalls regelmäßig gestutzt werden. Nicht nur, dass er sonst beim Essen stört, sondern er wird auch gern einmal zum Schmutzfänger.

Beim Ziegenbart wird der Bart bis auf den Kinnbereich komplett entfernt. Er kann kurz oder lang, schmal oder breit getragen werden. Sowohl der Oberlippen- als auch der Kinnbart muss mit der Bartschere regelmäßig gestutzt werden. Mit ihr können abstehende oder ungleichmäßig wachsende Barthaare, ein Voll- und Oberlippenbart gekürzt werden. Mit Bartwichse kannst Du den Bart in die gewünschte Form bringen und stylen, da sie einen gewissen Härtegrad aufweist. Vor allem ein Schnurrbart kann damit perfekt gestylt werden.

Bartstutzen

Das beliebte Bartscheren Set

Extrem scharfe Scheren und hochqualitativer Sandelholzkamm

  • ENTWIRREN UND STYLEN - Grobe und feine Seite des Kamms!
  • KEIN HERAUSREIßEN - Die Scheren schneiden durch Haar wie nichts!
  • FÜR UNTERWEGS - Dank edlem Kunstlederetui!

Einen Bart zu haben, ist einfach. Ein gepflegter Bart hingegen ist eine deutlich größere Herausforderung. Damit Du einen schönen Bart bekommst, solltest Du auf entsprechendes Bartzubehör nicht verzichten. Es ist für die richtige Bartpflege unerlässlich.

Du kannst trockene Haut, Schuppen oder ein hartes Barthaar vermeiden. Nutze diese Pflegeprodukte, denn damit steht Deinem Traum-Bart nichts im Wege. Wer nach dem passenden Bartzubehör sucht, ist mit Bartpflegesets optimal beraten. Das Gleiche gilt für Frauen, denn sie haben damit eine gute Geschenkidee für ihren Mann. Die Sets enthalten wichtige Pflege-Utensilien. Außerdem kannst Du mit einem Set Geld sparen. Es ist günstiger, als sie einzeln zu kaufen.