Schnellerer Bartwuchs – Schneller zu einem männlicheren Erscheinungsbild

Schnellerer Bartwuchs

Bärte liegen im Trend. Immer mehr Männer entscheiden sich dafür, ihr Aussehen mit einem Bart zu optimieren. Doch manchmal lässt das männliche Erscheinungsbild relativ lange auf sich warten. So stellt „Mann“ sich die Frage, wie ein schnellerer Bartwuchs erreicht werden kann.


1. Ab wann ist der natürliche Bartwuchs abgeschlossen?


Normalerweise beginnt der Bartwuchs in der Pubertät. So etwa zwischen 14 und 18 Jahren werden in der Regel die ersten Bartstoppeln sichtbar. Ein definitives Ende des natürlichen Bartwuchses gibt es nicht. Umso älter Du wirst, desto stärker wird Dein Bartwuchs. Der Grund hierfür sind bestimmte Hormone, die im Laufe der Jahre ansteigen.

Solltest Du also beispielsweise mit über 20 Jahren nicht im Besitz eines Vollbartes sein, dann kann sich das durchaus noch ändern. Allerdings möchten viele Männer nicht einfach abwarten, bis ihr Bart die gewünschten Länge erreicht hat.

Es gibt jedoch einige Optionen, dank derer ein schnellerer Bartwuchs möglich ist.

Bartstutzen

Das beliebte Bartscheren Set

Extrem scharfe Scheren und hochqualitativer Sandelholzkamm

  • ENTWIRREN UND STYLEN - Grobe und feine Seite des Kamms!
  • KEIN HERAUSREIßEN - Die Scheren schneiden durch Haar wie nichts!
  • FÜR UNTERWEGS - Dank edlem Kunstlederetui!
Hidden Content

2. Bartwuchs durch Bartwuchsmittel


Der Bartwuchs, ist ebenfalls wie der Wuchs der restlichen Körperbehaarung, genetisch bedingt. Im Handel findest Du die verschiedensten Mittel, mit deren Hilfe Du das Bartwachstum anregen und langfristig fördern kannst.

Hier heißt es jedoch: ausprobieren. Denn was bei einigen Männern gut anschlägt, muss nicht zwangsläufig bei jedem helfen!


3. Anregung des Bartwuchses durch Testosteron


Testosteron ist auch unter der Bezeichnung „Männerhormon“ bekannt. Leidest du beispielsweise unter einem Testosteronmangel, dann ist es unter Umständen möglich, Deinen Bartwuchs anzuregen, in dem Du Deinen Testosteronspiegel ansteigen lässt.

Testosteron wird nachgesagt, dass es den Bartwuchs anregt sowie beschleunigt. Es gibt einige Hausmittel, die dabei helfen sollen, Deinen Testosteronspiegel in die Höhe zu treiben. Dazu gehören:

  • Echte, frische Vanille: beispielsweise in Joghurt und Quark.
  • Hafer: eine Tasse Hafer bietet sich etwa als Müsli, in Kombination mit Nüssen, Obst, Joghurt und Rosinen an.
  • Senf: zu einer leckeren Bratwurst oder einem Wurstbrot.
  • Viel Wasser: einfach über den Tag verteilt trinken.
  • Sellerie: zum Beispiel als schmackhafte Suppen-Würze.
  • Knoblauch und Zwiebeln: in den verschiedensten Speisen.
  • Eiweiß: strafft zusätzlich das Bindegewebe und wirkt sich unterstützend auf das Muskelwachstum aus.
Flasche Wasser Schnellerer Bart

Auf Genussmittel, Alkohol und Zigaretten solltest Du jedoch verzichten. Diese wirken sich negativ auf Deinen Testosteron-Haushalt aus. Im Handel findest Du verschiedene Bartwuchsmittel, die Testosteron enthalten.

Bevor Du dazu greifst, solltest Du von einem Arzt feststellen lassen, ob Du wirklich unter einem Testosteron-Mangel leidest. So gibt es zum Beispiel viele Männer mit Glatze und einem hohen Testosteronspiegel.


4. Arzneistoff Minoxidil


Minoxidil soll sich erweiternd auf die Hautgefäße auswirken, wodurch einerseits die Haut besser durchblutet wird und andererseits die Nährstoff-Versorgung der Barthaare ansteigt. Auf diese Weise kann eine Anregung des Haar-Wachstums erfolgen. Normalerweise werden Produkte, die den Arzneistoff Minoxidil enthalten, genutzt, um einen erblich bedingten Haarausfall aufzuhalten.


5. Schnellerer Bartwuchs durch Hausmittel?


Ein schnellerer Bartwuchs erfolgt bei manchen Männern auch durch den Einsatz von Hausmitteln. Wissenschaftlich erwiesen ist das zwar nicht, aber dafür musst Du auch keine beziehungsweise kaum Nebenwirkungen befürchten.

Folgende Hausmittel kannst Du getrost einmal ausprobieren:

  • Öle, bevorzugt Kräuteröle: Ölen wird nachgesagt, dass sie die Haut-Durchblutung fördern und so den Bartwuchs anregen.
  • Senf und Knoblauch: beim Einreiben vorhandener Bartlücken soll eine Schutzfunktion der Haut ausgelöst werden, sodass sich Barthaare bilden.
  • Kieselerde: wird nachgesagt, dass hiermit ein schnellerer Bartwuchs möglich ist.
Oliven Öl

6. Mit gesunder Ernährung zu einem stolzen Bart


Mit gesunder, ausgewogener Ernährung tust Du nicht nur Deinem Körper etwas Gutes, sondern auch Deinen Barthaaren. Obst und Gemüse dürfen von daher immer auf Deinem Speiseplan stehen. Außerdem solltest Du darauf achten, dass Du sämtliche notwendigen Vitamine und Mineralien zu Dir nimmst.

Besonders wichtig für Haare, und somit auch für Barthaare, sind folgende Vitamine:

  • Silicium: für gesundes Haar, beugt Haarausfall vor
  • Biotin: gegen Hautprobleme und Haarausfall
  • L-Cystein: für geschmeidiges Haar sowie mehr Volumen
Obst

7. Schnellerer Bartwuchs: Training für ein männlicheres Aussehen


Dass Du durch Krafttraining beispielsweise ein ansehnliches Sixpack erreichen kannst, ist kein Geheimnis. Doch durch intensives und regelmäßig Training kommst Du nicht nur zu beeindruckenden Muskeln, sondern es wird im Körper ebenfalls natürliches Androgen ausgeschüttet.

Der Kraftsport sorgt zudem dafür, dass eine erhöhte Menge an Testosteron produziert wird. So kann sich auch durch das Training ein schnellerer Bartwuchs einstellen.

Bart Hanteltraining

8. Schlaf und mehr


Nach einem erschöpfendem Training solltest Du Dich am besten erholen. Im Schlaf steigt Deine Testosteron-Produktion an und auch die Muskeln wachsen in den Pausen. Für eine männliche, sexy Optik solltest Du pro Tag wenigstens sieben Stunden Schlaf einplanen. Liegst Du nicht allein im Bett, dann ist das für Dein Bartwachstum umso besser:

Sex trägt dazu bei, dass Dein Körper eine ausreichende Menge an Sexualhormonen produziert, sodass Du Deinen neuen, erhöhten Testosteronspiegel halten beziehungsweise verbessern kannst.


9. Schnellerer Bartwuchs durch Rasieren?


Im Allgemeinen wird gerne behauptet, dass ein schnellerer Bartwuchs durch vermehrtes Rasieren zustande kommt. Diese Aussage gehört jedoch in den Bereich der Mythen. Denn ganz gleich, wie oft Du Dich rasierst, das Barthaar wird weder schneller noch dicker nachwachsen. Außerdem bilden sich nicht mehr Haare.


10. Schnellerer Bartwuchs: ist eine Hormonbehandlung ratsam?


Ein schnellerer Bartwuchs kann unter Umständen durch eine Hormonbehandlung entstehen. Allerdings sollte dies unbedingt mit einem Arzt abgesprochen und in Kombination mit einer Hormonanalyse durchgeführt werden, da es sich hierbei um einen starken Eingriff in den körpereigenen Hormonhaushalt handelt.


11. Fazit


Es gibt einige Optionen und Methoden, mit denen ein schnellerer Bartwuchs möglich ist. Allerdings solltest Du dennoch keine Wunder erwarten, denn von heute auf morgen wird Dir sicherlich kein stolzer Vollbart wachsen. Jedoch kannst Du Dein Bartwachstum dahingehend anregen, dass Dir auf schnellerem Wege ein prächtiger Bart wächst und Dir zu einem männlicheren Erscheinungsbild verhilft. 

Wie überall im Leben gibt es auch beim Bartwuchs KEINE Wunderpille. Du kannst aber das beste aus deiner Veranlagung rausholen, indem du:

  • Sport machst
  • Dich gesund ernährst
  • Wichtige Vitamine abdeckst
  • Ausreichendenden, hochqualitativen Schlaf bekommst
Bartkammset

Doppelt Kämmen hält besser!

  • ENTWIRREN UND STYLEN SPEZIELL FÜR LANGE DICKE BÄRTE
Hidden Content